Struktur Segellager

Die meisten Segellager bei Pean haben eine feste Struktur.

Du kommst bei Pean an und dann
Dein Lehrer steht dir bei deiner Ankunft zur Verfügung. Du machst sofort die Bekanntschaft deiner Gruppenmitglieder. Je schneller du jeden kennst und Freundschaften schließt, desto mehr Spaß im Lager. Du kannst deine Sachen in dem für deine Altersgruppe reserviertes Schlafzimmer verstauen. Eltern der Kursteilnehmer können falls notwendig noch Besonderheiten Ihres Sohnes/Ihrer Tochter mit dem Lehrer durchnehmen.

Der erste Tag
Im Sommer fängt dein Lager am Nachmittag an. Nach dem Essen erfolgt das Erkunden des Materials. Wie rüstest du dein Boot auf, wo liegt die Ausrüstung, was solltest du morgen zum Segeln anziehen? Manchmal darfst du auch schon aufs Wasser. In der Vorsaison folgt die erste Segelstunde manchmal schon gleich nach der Ankunft. Am ersten Unterrichttag prüfen wir ob die Gruppeneinteilung bezüglich des Unterricht Niveaus richtig ist.

Die Segeltage haben eine feste Einteilung . Nur der letzte Abend ist natürlich etwas besonderes. Die verrücktesten Ideen für den Bunten Abend kommen vorbei und es wird noch lange über diesen Abend gesprochen.

Abreise
Am Abreisetag blickst du noch einmal mit deinem Lehrer/in auf das Segellager zurück. Wie fandest du den Unterricht und das Programm? Danach ist es Zeit um Fotos und Adressen auszuwechseln und folgt leider der unvermeidliche Abschied. Aber man bleibt mit seinen neuen „Freunden“ in Kontakt über Facebook, Instagram oder Snapchat.

Ausnahme auf diesen wöchentlichen Ablauf ist das Friesische Seenfahrtlager.

Copyright 2020 Pean |
Entwickelt von Convident